Chronik

2010

 

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier am 18. Dezember fand zum ersten Mal in unserem neu errichteten Vereinsheim statt wo wir alle gemütliche Stunden verbrachten.

 

Ein Lehrgang am 20. November mit dem Thema "Umgang mit GPS-Geräten" wurde ausgerichtet. Dieser fand in Kirchberg im Wald statt wo zuerst der Theorie und dann der Praktische Teil an mehreren Stationen absolviert werden musste.

 

Am 01. Oktober fand in Grafenwöhr die Herbstprüfung statt. Anita Wagenknecht bestand mit ihrem Hund Stan die Fläche 1 Prüfung.

 

Am 26. September wurden wir Eingeladen zum Tag des Pferdes auf den Pummerhof in Schönberg(Lkr. FRG). Mit einer Vorführung rundeten wir das Interessante Programm rundums Pferd ab.

 

Eine gemeinsame Alarm- und Einsatzübung mit der Feuerwehr Untermitterdorf fand am 03. September in Dalken statt. Es zeigte sich eine gute Zusammenarbeit.

 

Am 20. August erfolgte der Transport unserer zukünftigen Vereinshütte von Frauenau auf unser Vereinsgelände.

 

Am 25. Juli fand in Kirchberg im Wald eine Dorfaktion statt wo mehrere Organisationen, Firmen und Private Ihr können und Ihre Waren zeigten.

 

Auch in diesem Jahr am 27. Juni nahmen wir am Glasstraßenfest in Frauenau mit einem Verkaufsstand teil. Zur gleichen Zeit nahmen wir die Einladung von der Feuerwehr Klautzenbach an um eine Vorführung an ihrem Sommerfest zu zeigen.

 

Ebenfalls im Juni wurde die RHS DonauWald e.V. im Kreisfeuerwehrverband Regen aufgenommen.

 

Am 06. Juni wurde die neue Rutsche im Freibad in Frauenau eingeweiht wo zugleich ein Rutschenfest stattfand, ausgerichtet von Pro Frauenau. Anlässlich zu diesem Event wurden wir Eingeladen unsere Arbeit mit Vorführungen zu demonstrieren.

 

Am 05. Juni bestanden Willi Jungwirt mit Vinzenz, Frank Fittigauer mit Stella und Werner Doppler mit Leila die Flächenprüfung 1 bei der RHS Donautal in Fürstenstein (LKR. Passau).

 

Am 05. Mai wurde die RHS DonauWald e.V. in den Katastrophenschutz des Landkreises Regen aufgenommen.

 

Am 09. Januar fand die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Eibl-Brunner in Frauenau statt. Zu Gast war BM Herbert Schreiner der das Amt des Wahlleiters ausübte. Bei dieser Versamlung wurde die gesamte Vorstandschaft gewählt die sich wie folgt zusammensetzt:

  • 1. Vorsitzender: Werner Doppler
  • 2. Vorsitzender: Willi Jungwirt
  • Kassier: Linda Weber
  • Schriftführer: Johanna Weber
  • 1. Ausbildungsleiter: Frank Fittigauer
  • 2. Ausbildungsleiter: Willi Jungwirt
  • 1. Kassenprüfer: Josef Moser
  • 2. Kassenprüfer: Xaver Müller
  • Ersatzkassenprüfer: Eberhard Kassner

 

 2009

 

Das Jahr ließen wir in der Weihnachtsfeier am 19. Dezember nochmals bei einem Bildervortrag Revue passieren und schlossen dies bei gemütlichem Beisammensein und gutem Essen das Jahr 2009 ab.

 

Am 06. + 07. November waren wir zum zweiten Mal Ausrichter der BZRH Prüfung "SÜD". Insgesamt wurden 11 Teams geprüft, zwei Teams von uns. Prüfer waren Dieter Steinfurth, Max Pollitt und Gunther Timm. Das Gebiet in Zell bei Kirchberg war sehr anspruchsvoll. Werner Doppler mit Leila bestanden ihre erste FL 1.

 

Eine Gemeinschaftsübung mit der RHS Ostbayern am 27. September brachte wieder frischen Wind in die Ausbildung und die Kameradschaft.

 

Vom 04. - 06. September fand in Windorf das Dreiflüsse-Seminar der RHS Donautal / RHS 5-Seen-Land statt. Schwerpunkt bei diesem Seminar war die Wasserrandsuche. Nach zweitägigen Theorie- und Praxisausbildung zusammen mit den anliegenden Feuerwehren fand eine Einsatzüberprüfung statt.

 

Am 08. August wurde das Fundament der Vereinshütte gebaut.

 

Eine Ausbildungseinheit mit Bootfahren auf der Donau wurde erstmals am    02. August durchgeführt. Diese sollte Hunde und Hundeführer an eine neue Transportmöglichkeit gewöhnen.

 

Am 19. Juli fand ein Vereinsausflug nach München in die Feuerwache 5 der Berufsfeuerwehr statt. Nach einer interessanten Führung ging es noch in die Bavaria Filmstudios.

 

Zu einer Änderung kam es nochmals am 10. Juli in der Quartalsversammlung. Carolin Eberhardt, konnte das Amt des Ausbildungsleiters Unterordnung / Gerätearbeit nicht mehr ausführen.

Die Vorstandschaft schrumpfte auf 3 Mitglieder.

 

Bernd Eberhardt legte am 31. Mai das Amt des 1. Vorsitzenden ab und trat aus der RHS DonauWald e.V. wegen unüberbrückbaren Differenzen aus. Nach diesem traten mehrere Mitglieder aus der RHS aus, auch welche die ein Vorstandsamt ausübten.

Von da an übernahm Werner Doppler als 2. Vorsitzender die Führung der RHS.

 

Am 23. + 24. Mai fand die Prüfung bei der RHS Ostbayern statt. Bei sehr heißem Wetter und einem anspruchsvollem Gelände konnten Bernd Eberhardt und Alf ihre Fläche 1 ablegen.

 

Vorstellung bei der Rettungsleitstelle Straubing am 08. April zur Aufnahme in ihre Alarmpläne.

 

Die Deligierten aller Rettungshundestaffeln im BZRH wählten Bernd Eberhardt am 04. April in den Zertifizierungsausschuss und somit in den Vorstand des BZRH.

Des Weiteren übernimmt der BZRH die Vorschläge der RHS DonauWald e.V. das Thema "Schnee- und Lawinensuche" in das Ausbildungsprogramm.

Nach einem Einführungsseminar im Jahr 2010 wird die von unserem Referat Einsatz und Ausbildung erarbeitete Prüfungsordnung den bisherigen PO`s hinzugefügt.

 

Bei der Quartalsversammlung am 3. April wurde Werner Doppler in das Amt des 2. Vorsitzenden gewählt.

 

Das 1. Ausbildungsseminar zum Thema "Schneesuche" mit Hunden fand am 07. + 08. Februar in Schareben oberhalb Drachselsried statt.

 

Am 22. Februar wurde die 1. Ausbildung mit der Rettungshundebrigade Pilsen (CZ) absolviert. Es wird eine weitere grenzüberschreitende Zusammenarbeit vereinbart.

 

Mit Datum 21. Februar trat der bisherige 2. Vorzitzende Willi Jungwirt nach Unstimmigkeiten, nach nur einem Jahr Amtszeit, von seinem Amt zurück.

 

2008

 

20. Dezember - Die diesjährige Weihnachts- und Jahresabschlussfeier fand im Schwellhäusel statt. Mit einer Fackelwanderung wurde der Rückweg nach Zwieseler Waldhaus durchgeführt.

 

13. Dezember - Nach einem Gespräch im Landratsamt Freyung wurde die RHS DonauWald e.V. in den Katastrophenschutz des Landkreises Freyung-Grafenau (FRG), sowie in die Alarmierungspläne der Polizeiinspektionen des Landkreises und der Leitstelle Passau aufgenommen.

 

07.+08. November - Zum zweiten Mal richteten wir im Namen des BZRH eine Rettungshundeprüfung aus.

16 Hundeführer aus fünf verschiedenen Rettungshundestaffeln nahmen teil; als Prüfer fungierten Heinz Zilligen aus dem Ahrtal und Dieter Steinfurth aus Stormarn im Lkr. Ratzeburg.

Martina Mühlehner bestand mit Mika ihre erste FL 1, Carolin Eberhardt + Alf, Frank Fittigauer + Stella, sowie Willi Jungwirt mit Vinzenz ihre FL 2.

 

noch Oktober - Auf Grund der Einsatzbereitschaft unserer Mitglieder Willi Jungwirt und Florian Ranzinger ist unsere Hütte jetzt winterfest, da sie die Tür und das Fenster eingebaut haben.

 

04. Oktober - Die im Rahmen des Grenzlandseminars durchgeführte Einsatzübung bei Nacht auf dem StOÜbPl in Regen war gleichzeitig ein Teil unserer Zertifizierungsprüfung.

Diese Anforderung konnten wir standhalten und sind somit die zweite Staffel, innerhalb des BZRH, die nach DIN 13050 zertifiziert wurden.

Unterstützt wurden wir bei dieser Einsatzübung, neben den teilnehmenden   BZRH-Staffeln, von der Bergwacht Zwiesel und der Jugendfeuerwehr aus Spiegelau.

 

03.-05. Oktober - Im Auftrag des BZRH übernahmen wir die Organisation des  "1. Grenzlandseminar Im Arbergebiet", das bei uns in Frauenau und Umgebung durchgeführt wurde.

Dazu konnten wir 30 Teilnehmern aus den BZRH-Staffeln aus dem gesamten Bunesgebiet begrüßen.

 

06. September - Bei einem Arbeitseinsatz bekam unsere Hütte ihre Außenverkleidung, der Einbau des Fensters und der Tür folgten.

 

30. August - Zusammen mit dem Vorsitzenden Gunther Timm von der RHS Ostbayern wurde die Durchführung des "1. Grenzlandseminars Im Arbergebiet" vom 03.-05. Oktober 2008 beschlossen.

 

August - Mit Familie Semke aus Hannover nahmen die ersten Urlaubsgäste das Angebot aus dem Projekt Falkenau für sich in Anspruch.

 

Juni - Zusammen mit den Besitzern des Hotels Falkenau in Frauenau wurde das Projekt Falkenau ins Leben gerufen.

Hierbei können Urlaubsgäste erste Eindrücke von der Rettungshundearbeit sammeln.

 

23.+24. Mai - Bei der Flächenprüfung die von der RHS Donautal in Patriching durchgeführt wurde, konnten in der Prüfungsstufe "FL 1" unsere Teilnehmer Bernd und Carolin Eberhardt mit Alf, Frank Fittigauer mit Stella, sowie Willi Jungwirt mit Vinzenz voll überzeugen.

 

Mai - Mit Tierarzt Dr. Lechner-Doll (Drachselsried) und Dr. Brigitte Wierer verfügt die Staffel nun über zwei Staffelärzte die bei Notfällen, bei Mensch und Tier, bereitstehen.

 

April - Bei zwei Arbeitseinsätzen wurde der zukünftige Übungsplatz mit Erde eingeebnet und eingesät.

Durch Vermittlung von Carolin Eberhardt und Dieter Grassl konnte ein gebrauchter, aber vollkommen funktionstüchtigen Hundeanhänger angeschafft werden.

Die Umlackierung wurde von der Firma Zellner in Oberneumais vorgenommen.

 

März - Die Zahl der Mitglieder stieg zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte über 50 an.

 

11. Januar - bei der Jahreshauptversammlung übergab Willi Jungwirt sein Amt als Ausbildungsleiter Suche an Xaver Müller und wurde 2. Vorsitzender. Georg Schiller, der bisherige Vize trat zurück. Evi Schiller übergab das Amt des Kassiers an Michael Süß, Frank Fittigauer wurde Schriftführer.

Die Satzung wurde erneut geändert, dabei wurde das "Referat"Einsatz und Ausbildung" neu in die Satzung aufgenommen.

Diesem Referat gehört der Zugführer, der stv. Einsatzleiter, die Ausbildungsleiter "Fläche" und "Gerätearbeit & Unterordnung", sowie die Beauftragten für die "Sanitätsausbildung" und für "Erste Hilfe beim Hund".

 

Mit Datum 01. Januar ist die  RHS DonauWald e.V. ordentliches Mitglied im BZRH.

 

2007

 

20. bis 27. Oktober - Die Gerätehütte konnte soweit fertig gestellt werden, dass die Geräte für den Winter eingelagert werden konnten.

 

13. Oktober - Die letzten Erdarbeiten auf dem zukünftigen Übungsplatz wurden im Rahmen eines Arbeitseinsatzes durchgeführt.

des Weiteren wurde der Rohbau einer Hütte zur Unterbringung unserer Geräte erstellt.

 

01. Oktober - Die Rettungshundestaffel DonauWald e.V. wird 18 Monate nach ihrer Gründung bei der Polizei und den Rettungsorganisationen als einsatzfähig gemeldet.

 

22. September - Gemeinsam mit der Bergwacht-Bereitschaft Ruhmannsfelden wurde im Bereich des "Bärenlochs" , unterhalb von Böbrach, die Einsatzübung "Schwarzer Regen" durchgeführt.

Eine Übung die von allen Zwei- und Vierbeinern alles abverlangte.

Im Anschluss fand das 1. Sommerfest mit den Förderern und den Teilnehmern der Einsatzübung an der Weiheranlage des Fischereivereins Zwiesel statt.

Die musikalische Unterhaltung übernahmen die "Fidelen Wolfratshausener" aus Oberbayern.

 

15. September - Die RHS DonauWald e.V. führte ihre erste Prüfung, schon nach der Prüfungsordnung des BZRH, in den Bereich Fläche und Trümmer durch.

Am Dachsriegel, einem Felsgebiet bei Rabenstein, bestanden Bernd und Carolin Eberhardt mit Alf, Willi Jungwirt mit Vinzenz, Josef Moser mit Max und Frank Fittigauer mit Stella mit guten bis sehr guten Ergebnissen die Rettungshundeprüfung "Fläche 1".

Xaver Müller absolvierte mit Cash die Prüfung "Trümmer" ebenfalls erfolgreich.

Die Staffel verfügt zu diesem Zeitpunkt über 6 Rettungshundeteams im Bereich Fläche und 1 Team im Bereich Trümmer.

 

01. September - Der 1. Vorsitzende stellte den Aufnahmeantrag beim BZRH und kündigte mit gleichem Datum die Mitgliedschaft in der BAG-RHV mit sofortiger Wirkung zum 31.12.07.

 

31. August - Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde der Beschluss gefasst die BAG-RHV zum 31. Dezember 2007 wieder zu verlassen und dafür dem BZRH (Bundesverband zertifizierter Rettungshundestaffeln e.V.) beizutreten.

 

18. August - Im Rahmen der Prüfung der RHS Ostbayern führte der 1. Vorsitzende ein Sondierungsgespräch mit dem Präsidenten des BZRH zwecks Wechsel von der BAG-RHV zum BZRH.

Dieses Gespräch verlief beiderseitig sehr zufrieden stellend, dass der Verbandwechsel in Angriff genommen wurde.

 

30. Juni - Mit einem großen Arbeitseinsatz wird das Vereinsgelände gerodet um es unseren Bedürfnissen anzupassen.

 

24. Juni - Die RHS DonauWald e.V. beteiligt sich zum ersten Mal am "Frauenauer Glasstraßenfest". Es werden Grillhendel verkauft und am Nachmittag konnten wir, vor einer großen Zuschauerkulisse, unsere Arbeit mit einer Vorführung vorstellen.

 

01. Juni - Die RHS DonauWald e.V. verfügt nun über ein eigenes Vereinsgelände.

Willi Jungwirt ist es gelungen, dass wir das Gelände in Lichtenthal pachten können.

 

07. April - Mit der Anschaffung von 6 Funkgeräten ging ein großer Wunsch in Erfüllung. Die Anschaffungskosten in Höhe von 1.500 € bedeutete einen großen Kraftaufwand in finanzieller Sicht für die noch junge Staffel.

 

Februar - Die Internetseite wird vom neuen Webmaster auf den heutigen Stand gebracht.

 

12. Januar - Bei der Jahreshauptversammlung wird Willi Jungwirt zum Ausbildungsleiter und Carolin Eberhardt zur stv. Ausbildungsleiterin gewählt.

 

01. Januar - Die RHS DonauWald e.V. ist ordentliches Mitglied in der BAG-RHV, der Bundesarbeitsgemeinschaft Rettungshundeführender Organisationen.

 

2006

 

23. Dezember - Im Blockhaus der Luftwaffe in der Bayerwald-Kaserne in Regen fand die erste Weihnachtsfeier für die Mitglieder und ihre Familien statt.

 

18. November - Mit der Bergwacht-Bereitschaft Ruhmansfelden wurde die 1. gemeinsame Ausbildung durchgeführt.

Thema: Seil- und Knotenkunde, Abseilen mit und ohne Hund.

 

Oktober - Auf einer Vorstandssitzung entschied man sich einstimmig für die BAG-RHV als die vorläufig zukünftige Dachorganisation.

Eine durchgeführte Mitgliederbefragung bestätigt diese Vorgehensweise und der Antrag zur Aufnahme in die BAG-RHV zum 01. Januar 2007 wird gestellt.

Dem Aufnahmeantrag wird vom Präsidium der BAG-RHV entsprochen.

 

30. September - Die 1. Nachtausbildung wurde auf den Standortübungsplatz in Regen durchgeführt.

 

24. September - Die Vorstandschaft der RHS DonauWald e.V. stellt den Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft beim Kreisfeuerwehrverband Regen.

 

01. August - Die Ausbildung wird auf zwei Personen verteilt.

Willi Jungwirt und Carolin Eberhardt übernehmen, zunächst kommissarisch die Ausbildungsleitung von der bisherigen Ausbildungsleiterin Miranda Ehlert.

 

24. Juli - In Regen fand ein Sondierungsgespräch mit den Verantwortlichen des DRV (Deutscher Rettungshundeverein) und der RHS Bayerwald zwecks Aufnahme der RHS DonauWald e.V. in den DRV statt.

Teilnehmer waren Bernd Eberhardt, Georg Schiller und Miranda Ehlert.

 

19. Juli - Um 18:00 Uhr ging die Homepage der RHS DonauWald e.V. ans Netz.

Die Homepage ist unter www.rhs-donauwald.de im Internet präsent.

 

01. Mai - Auf Grund seiner Verdienste, im Bezug auf die Zusammenarbeit mit dem PzGrenBtl 112 in Regen, wir Stabsfeldwebel Norbert Raithmeier zum Ehrenmitglied ernannt.

 

17. März - Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung in Frauenau wird der sofortige Austritt aus dem BRH beschlossen.

Grund waren nichterfüllbare Forderungen des BRH.

Die Staffel führt nun den Namen "RHS DonauWald e.V."

Eine entsprechende Satzungsänderung wird vorgenommen und beim Amtsgericht eingereicht.

 

10. Februar - Es erfolgt der Eintrag im Vereinsregister beim Amtsgericht Deggendorf.

Die Staffel ist nun ein "Eingetragener Verein"; und kurz darauf wird die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt Straubing zuerkannt.

 

2005

 

28. Dezember - Durch die Initiative von einigen Hundeführern wird der Verein mit dem Namen

BRH Rettungshundestaffel DonauWald

im Vereinsheim der SV Ortsgruppe March gegründet.

12 Personen trugen sich in die Mitgliedrliste ein.

Die erste Vorstandschaft setzte sich wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender Bernd Eberhardt
  • 2. Vorsitzender Georg Schiller
  • Kassier Evi Schiller
  • Ausbildungsleiterin Miranda Ehlert

Als Kassenprüfer wurde Alois Gruber und Richard Ebnet gewählt.

Helfen Sie uns damit wir Helfen können

Auf Spenden klicken oder auf unser Konto: IBAN:

DE82741900000002612577 BIC: GENODEF1DGV

Zählerstand seit: 26.01.2011

Aktualisiert:

11. März 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rettungshundestaffel DonauWald e.V.